Rufen Sie uns an 0800 72400 98 oder 0431 310402 12
IAdea Deutschland GmbH

Mehrwert durch Sensorik im Digital Signage Netzwerk

(Schwentinental, 09.07.2018) „Lift -n-Learn“ von IAdea Deutschland, Marktführer bei Media-Playern, Smart-Signboards und Videowand-Technologie für Digital Signage, erweitert mittels Sensorik die Anwendungsvielfalt von Digital-Signage-Umgebungen. So lassen sich via des IAdea-GPIO-Extenders die Sensor-Daten nutzen, um Media-Player und Digital-Signage-Displays zu steuern und abhängig von der Aktivität des Kunden definierter Content ausspielen.

Ohne Brille erkennen die meisten Menschen, spätestens wenn es um die Inhaltsstoffe der Produkte geht, nichts mehr. Die Schrift ist einfach zu klein, um diese bei der künstlichen Beleuchtung in den Läden auf den meist auch noch glänzenden Verpackungen zu erkennen. Gerade für Menschen, die sensibel auf bestimmte Inhaltsstoffe reagieren oder diese generell ablehnen ein „No-Go“. Immens hilfreich wäre es, wenn sich diese Informationen direkt nach einer einfachen Interaktion des Kunden auf ein lesbares Display bannen ließen.

Mit „Lift-n-Learn“ offeriert der Digital-Signage-Spezialist IAdea Deutschland eine solche Lösung, die beispielsweise bei Herausnahme eines Produktes aus dem Regal auf dem in der Nähe befindlichen Digital-Signage-Display automatisch solche Informationen sowie viele weiteren verkaufsfördernden Hinweise in Schrift, Bild oder Video darstellt.

Dabei ist Lift-n-Learn eine einfache sensorische Erweiterung der Digital-Signage-Infrastruktur, denn die modernen Media-Player und Signboards aus dem Hause IAdea Deutschland verfügen seit Anbeginn über die Möglichkeit mit einer Vielzahl von Sensoren zu korrespondieren und in die Digital-Signage-Infrastruktur einzubinden. Bei Lift-n-Learn werden dazu via IAdea-GPIO-Extender Bewegungssensoren integriert, die eine Aktion ausführen, wenn ein Kunde beispielsweise ein Produkt aus dem Regal nimmt. Der GPIO-Extender registriert diese Aktion und teilt dem Media-Player beziehungsweise dem Signboard mit, die hinterlegten Informationen auf dem dafür vorgesehenen Areal auf dem Display auszuspielen. Da sich die angeschlossenen Anzeige-Displays in verschiedene Zonen unterteilen lassen, kann beispielsweise in der größten Zone ein Video, in einer anderen Zone die Inhaltsstoffe und in einer nächsten Zone weitere hilfreiche beziehungsweise verkaufsfördernde Zusätze angezeigt werden. Über Menüstrukturen ließe sich der zugehörige Content natürlich noch weiter verfeinern und mit allen Möglichkeiten, die das World-Wide-Web bietet, anreichern.

Der GPIO-Extender ist zudem nicht nur auf Bewegungssensoren beschränkt, sondern kann von gängigen Berührungssensoren, Türsensoren, Tastensensoren über Luftschallmelder bis hin zu Alamsystemen nahezu alle gängigen Arten der Sensorik integrieren. Daraus ergeben sich für Digital-Signage mannigfaltige Erweiterungen.

Laut Dipl.-Kfm. Björn Christiansen, dem Geschäftsführer der IAdea Deutschland, gibt es vielfältige Szenarien für Lift-n-Learn von IAdea Deutschland. Als Beispiel sind zu nennen:

Drogerie/Apotheke: Mit Lift-n-Learn von IAdea Deutschland können Apotheker oder Inhaber von Drogerien beziehungsweise Healthcare-Shops neue Maßstäbe beispielsweise in puncto Nahrungsergänzungsmittel setzen, indem sie Informationen zur Sicherheit von Inhaltsstoffen oder der Wirkungsweise bereitstellen. Potenzielle Kunden brauchen dazu nur eine Packung in die Hand nehmen und können sofort auf dem in der Nähe befindlichen Digital-Signage-Display alle wichtigen Produktdaten einsehen.

Mobilfunk-Shop: Mit der Lift-n-Learn-Technologie von IAdea Deutschland können potenzielle Smartphone-Käufer viel einfacher die Vielzahl der Angebote vergleichen. Integrierte Plattform, Betriebssystem, Bildschirmgröße, Kameraauflösung etc. – Anwender nehmen einfach das favorisierte Gerät in die Hand und können direkt die technischen Merkmale und weitere Vorzüge des Geräts auf dem Digital-Signage-Display einsehen.

Weinhandlung: Wie vermeidet man als Laie minderwertigen Wein? Mit Lift-n-Learn von IAdea Deutschland wird es für Kunden viel einfacher, die richtige Entscheidung zu fällen. Informationen wie Preis, Region, Sorte und Stil, über Auszeichnungen und Bewertungen bis hin zur exakten Darreichungsform oder den passenden Speisen lässt sich alles auf dem Digital-Signage-Display anzeigen – die Weinflasche einfach in die Hand nehmen und auf dem Digital-Signage-Display erscheinen die Informationen, die die richtige Wahl erleichtern.

Die Beispiele aus dem stationären Einzelhandel zeigen bereits eine Fülle von Einsatzmöglichkeiten von Lift-n-Learn und des GPIO-Extenders. Findige Systemhäuser können mit den Möglichkeiten der Sensorik und des GPIO-Extenders aber noch mannigfaltige weitere Einsatzszenarien abdecken, wie die Navigation in einem Baumarkt zu einem bestimmten Produkt, ähnliches gilt für das Zurechtfinden in einem Hotelkomplex oder um die Logistik oder Platzprobleme in Krankenhäusern zu optimieren etc. Und schlussendlich ließe sich auch der Energieverbrauch der Geräte in einem Digital-Signage-Netzwerk deutlich reduzieren, wenn die Geräte erst „on“ sind, wenn sie tatsächlich benötigt werden.

Zurück